top of page
Historical Swing Dance Orchestra.jpg
Sounds Of Resistance:

Swing als Ausdruck von Diversität und Toleranz

"Wenn einer mit Vergnügen in Reih und Glied zu einer Musik marschieren kann, dann verachte ich ihn schon; er hat sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde." ALBERT EINSTEIN

Während das unterdrückte Europa während der Kriegsjahre eine finstere Zeit durchmacht, steht die Swingmusik als Symbol der Abgrenzung und des Widerstands, was jedoch keineswegs ungefährlich war.

Sehr genau achteten die Machthaber in Berlin darauf, dass alle Bewegungen, die ihre Pläne nicht vorbehaltlos unterstützten, verfolgt und aufgelöst wurden.

Swingmusik - die Spielart des Jazz, die in den USA ab 1935 zur Jugendkultur schlechthin wurde - diente im unterdrückten Europa als Ausdruck des Widerstands. Die sogenannten "Schlurfs" (Österreich) oder "Swingheinis", die mit langen Haaren und Regenschirm auch bei sonnigem Wetter ihre Andersartigkeit demonstrierten, waren den Nationalsozialisten sehr schnell ein Dorn im Auge, sodass es 1942 die Order gab, dass "der Aufenthalt in einem Konzentrationslager ein längerer von 2-3 Jahren sein müsse".

Dabei war die Swingmusik im Verlaufe des Krieges sehr beliebt und die Wehrmachtssoldaten brachten swingige und jazzige Platten aus den besetzten Gebieten mit nach Hause.

Schließlich zeugt die Doppelmoral des Machtapparates (auch hochrangige Regierungsmitglieder sollen gute Swing- und Jazzplatten gehortet haben) von der Instrumentalisierung und Unkenntnis der (musikalischen) Gegebenheiten.

Dieses Konzert entführt Sie in die Kriegsjahre des faschistisch besetzten Europa und präsentiert Ihnen die besten Swingaufnahmen, die in Paris, Kopenhaben oder Prag entstanden.

Untermalt wird der musikalische Vortrag durch Lesungen und Zeitzeugenberichten, welche die historische Situation verständlich machen.

Swingmusik in Europa
Goldene Sieben.jpeg

hell und laut

Die goldene Sieben

die swingendste Band in Deutschland

Swing ist anfangs in Deutschland nicht sehr präsent -  das ändert sich jedoch im Verlauf des Krieges

In Deutschland war die goldene Sieben ab 1934 präsent - ein Studioorchester, welches möglichst jazzig spielen sollte, im besten Fall um die deutsche Tanzmusik etwas an-zu-hotten.

Svend Asmussen.jpg
Kopenhagen

In Dänemark gehörte Svend Asmussen zu den besten Jazzmusikern. In der folgenden Aufnahme des legendären Duke Ellington Titels von 1941 ist wahrscheinlich das beste Jazz-Geigensolo aus dieser Zeit verewigt:

Ring dem Bells
Paris
Johnny Hess.jpg

Was in Deutschland die "Swings" oder "Swingheinis" waren, nannten sich in Frankreich "Zazous". Ihr Swingtanz, der in den USA Lindyhop genannt wurde, heißt auf französich "Jitterbug".

Der bekannteste Vertreter der Swingmusik in Paris war Django Reinhardt, der sogar mit dem legendären Saxophonisten Coleman Hawkins zusammen Platten aufnahm.

Interessant war neben Django Reinhardt besonders Johnny Hess:

Je suis Jitterbug
Jaroslav Jezek.jpg
Karel Vlach.webp
Prag

In Tschechien, wo es bis heute sehr gute Swingbands gibt, spielten insbesondere Karel Vlach und Jaroslav Jezek swingende Musik. Ein sehr schöner Titel - wenn auch ein Instrumentalstück - ist Hot Fingers.

Hot Fingers
Irmgard Lindau.JPG
Briefe und Zeitzeugen
IMG_7010.JPG

Während Europa im Krieg versinkt, spielt die Swingmusik zunehmend eine größere Rolle als Ausdruck des Widerstands.

Auch in Deutschland gibt es bis zum Kriegsende zahlreiche Anhänger dieser Musik, die ihrer Liebe zur Swingmusik jedoch nur heimlich nachgehen können - sofern sie nicht im Gefängnis landen wollten.

Ab 1940 wurden die Jugendlichen, die Swing hörten, von der Gestapo hart verfolgt. Hunderte von Jugendlichen wurden zeitweilig verhaftet, im Fuhlsbütteler Gefängnis inhaftiert und einige auch schließlich in das Jugend-KZ Moringen oder in das KZ – Neuengamme gebracht.

Von Zeitzeugen, deren Briefe erhalten geblieben sind, erfahren wir, wie die Bevölkerung die Kriegssituation aufgenommen hat bzw. wie sie diese verarbeitete.

IMG_7005.JPG
1942-1945

Briefzeugnisse aus der Heimat

IMG_7051.JPG
"Das Kino ist auch abgebrannt"

Durch einen glücklichen Umstand ist die Feldpost meines Großvaters erhalten, darunter 500 sortierte Briefe von Frauen, die ihm an die Front schrieben. Diese Schilderungen, welche der Berichterstattung zu Beginn des Ukrainekrieges teilweise erschütternd ähneln, sowie weitere Hintergrundinformationen und Zeitzeugenberichte geben dem Konzert den Charakter eines Werkstattkonzerts.

IMG_7031.JPG
IMG_6981.JPG
IMG_4430.JPG

Während Europa in Schutt und Asche versinkt (Zeitzeugenzitate!), deutet sich eine neue Weltordnung an, in der die USA wirtschaftlich und kulturell großen Einfluss gewinnen.

Zitate aus Deutschland werden unterlegt mit nachdenklichen Jazzklängen, die schon den Klang der Nachkriegszeit andeuten.

Swingmusik

Der Zeitgeist spiegelt sich im Plattenregal

& Europa

bottom of page